Jubiläums Aqua-Fit vom 17. August 2019

Mit viel Schmetterlingen im Bauch fuhr ich am Morgen nach Aarberg.
Ich war ja sowas von nervös. Gut in der Tat liegt ja dann die Ablenkung.
Ausladen, transportieren, aufstellen, vorbereiten, hinstellen, jedes Ding an seinen Ort und schwup war es soweit…
Die ersten Frauen warteten erwartungsvoll und ich durfte alle Teilnehmerinnen ganz herzlich begrüssen.
Unser Pianoman Beat Ryser war auch schon früh angereist und hat sich mit Sonnenschirm und Doppeltemstuhl bereit gemacht…
Was soll ich sagen, kaum waren die Frauen im Wasser war die Stunde auch schon vorbei…
Gut nicht ganz – denn als ich in die Badi kam schwamm dort schon eine riiiiisige knallgelbe Ente im Pool – und die war für mich!!!
Natürlich musste ich die Ente ausprobieren und natürlich waren alle Teilnehmerinnen erpicht drauf dass ich im Wasser landete…
Mit „don’t stop me now“ von Queen gab ich meine Seilspringkünste zum Besten (gröööhl) wer das einte Bild genau ansieht bemerkt, dass sogar einmal beide Beine in der Luft sind – jeeee
Beim kleinen Apéro haben wir dann auf die 20 Jahre angestossen – wobei sich dank der einten Yvonne herausstellte, dass ich ja bereits 21 Jahre Aqua-Fit gebe, denn als ich den ersten Kurs gab war Yvonne mit Zwillingen schwanger und die haben letztes Jahr 20 Jahre gefeiert… Was soll ich sagen – am Besten nichts!
Dann gabe es noch weitere Geschenke für mich – eine Steinplatte mit meinem Logo drin und das noch in Blau – nun ist das Aqua-Fit und meine Firma sozusagen in Stein gemeisselt und dann noch einen wunderschönen sooo etwas von coolen Blumenstrauss mit 5 speziellen Enten drin…. Da kann ich nur von ganzem Herzen MERCI säge!
Für mich war es ein gelungener Anlass und ich freue mich schon jetzt darauf wohin uns die Lebensreise noch führen wird!
Gerne nehme ich auch weiterhin das Motto von Pippi Langstrumpf zur Hand: „Das haben wir noch nie gemacht, also wird es sicher Gut!“

Wer bis hierhin gelesen hat – Danke. Ich habe mit den Fotos ein Fotobuch gestaltet und werde dies sobald ich es habe in die Trainings mitnehmen, dann könnt Ihr die Föteli noch so anschauen. Wer dabei war und „Seine“ Fotos Digital haben möchte gibt mir einfach Bescheid!
Und hier noch die Föteli von Céline